Jugendliche verwenden Tablets

Digitale Jugendhilfe

App unterstützt jungen Menschen dabei, Hilfe bei Problemen zu finden

Viele Jugendliche haben Probleme, wissen aber nicht, wo sie Hilfe bekommen. Sie kennen vorhandene Angebote nicht, schämen sich oder wissen nicht, wie sie ihr Problem richtig beschreiben sollen. Eine App des Solinger Vereins Between The Lines, Mitgliedsorganisation im Paritätischen NRW, unterstützt Jugendliche dabei, in akuten psychischen Belastungssituationen schnell und ohne große Hürden Hilfe zu finden.

Keine umständliche Erklärung notwendig

Die App ist anonym und die Jugendlichen müssen ihr Problem nicht erstmal umständlich erklären. Sie geben einen Suchbegriff ein, zum Beispiel Mobbing, Liebeskummer, Drogenprobleme oder Essstörung, und bekommen dann regionale Hilfsangebote wie Anlauf- und Beratungsstellen angezeigt. Darüber hinaus gibt es Informationen zu verschiedenen Erkrankungen und Problemlagen und Geschichten, die Mut machen sollen, sich Hilfe zu suchen. Ein Chatbot führt durch die App, beantwortet Fragen und leitet die Jugendlichem zum Ziel.

Kostenloser Download

Entstanden ist die Idee für die App in einer Projektgruppe des Solinger Jugendstadtrates. Diese gab auch den Impuls zur Gründung des Vereins Between The Lines. Verfügbar sind derzeit Informationen für Jugendliche in Solingen. Der Verein arbeitet allerdings daran, die App als Werkzeug der digitalen Jugendhilfe bundesweit ins Jugendhilfesystem zu integrieren. Die App ist kostenlos und steht im Google Play Store und im App-Store von Apple zum Download bereit.


Bild: ©Gerhard Seybert/Adobe Stock